Vorsicht vor Abzockern bei der Teppichreinigung, Kriterien für einen seriösen Anbieter

3. August 2020 16:34 Autor: Hinterlassen Sie einen Kommentar

Einführung

Bunte Anzeigen und Werbeflyer, die mit satten Rabatten und handwerklichem Können locken – regelmäßig begegnet man den Werbeversprechen unseriöser Teppichreiniger. Sie bringen eine ganze Branche in Verruf, denn ihre Machenschaften sind kriminell. Preisabsprachen werden nicht eingehalten und Kunden sollen Rechnungen von mehreren Tausend Euro begleichen. Sonst wird damit gedroht, ihre Teppiche nicht mehr zurückzugeben. Es ist jedoch möglich, die Tricks dieser Betrüger zu durchschauen und gar nicht erst auf diese hereinzufallen.

Niedrige Preise als Lockmittel

In den Inseraten und Werbeblättern werden meist ähnliche Formulierungen verwendet, die die angebliche Fachkenntnis der Teppichpflege anpreisen. Sehr oft wird auch auf die orientalische Herkunft der Teppichreiniger verwiesen, die quasi dadurch das notwendige Fachwissen besitzen würden. Zeitlich begrenzte Angebote oder passende Rabatte zu einem Anlass (Neueröffnung, Frühjahrsrabatt etc.) sind ebenfalls ein begehrtes Lockmittel. Extrem niedrige Reinigungspreise von z.B. 6,90 Euro pro Quadratmeter sind jedoch unrealistische Wunschvorstellung. Kein seriöses Reinigungsunternehmen wird einen solchen Preis nennen. Man kann ganz sicher davon ausgehen, dass die Endrechnung um ein Vielfacher höher sein wird.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie jetzt an. Wir beantworten Ihnen gerne jegliche Fragen!

ᐅ 0800 222 72 86
Kosten berechnen

Unsere Preise richten sich nach einem Festpreis pro m².

ᐅ Preisrechner

Haustürgeschäfte anstatt seriöser Firmenadresse

Unseriöse Teppichreinigungsfirmen erkennt man auch daran, dass die Firmenadresse, unter der sie zu erreichen sind, meist nur aus einem in der Innenstadt angemieteten Ladenlokal plus einer Handynummer besteht. In diesem Geschäft ist nur sehr selten eine Person anzutreffen. Auch ein Hinweis auf eine mit Maschinen ausgerüstete Wäscherei fehlt immer. Auf Nachfrage wird meist ausweichend geantwortet, dass die Reinigung der Teppiche an einem anderen Ort stattfinden würde.

In jedem Fall werden die unseriösen Teppichreiniger die Teppiche am Haus des Kunden abholen wollen. Bei dieser Kontaktaufnahme wird oft versucht, das Haus oder die Wohnung des Kunden zu betreten. Bei dieser Gelegenheit kann es durchaus passieren, dass die Einrichtung des Kunden genau unter die Lupe genommen wird. Auch Fragen nach dem Ankauf von Schmuck oder anderen Wertgegenständen sind möglich.

Keine feste Preisliste

Bei der Abholung nennt der Teppichbetrüger meist einen ungefähren Preis, zu dem er den Teppich reinigen will. Spätestens bei der Rückgabe schnappt jedoch die Falle zu: meist ist der Teppich nur sehr unzureichend gereinigt, der Preis dafür jedoch viel höher als zuvor vereinbart. Möchte der Kunde diesen überhöhten Preis, oft in einem Bereich von mehreren Tausend Euro, nicht bezahlen, kann die Situation schnell bedrohlich werden. Möglich ist auch die Weigerung, dem Kunden seinen Teppich wieder auszuhändigen. Spätestens dann ist es an der Zeit, sich an die örtliche Polizei zu wenden, um Strafanzeige zu erstatten.

So erkennen Sie professionelle und seriöse Teppichwäschereien

Die Unterscheidung seriöser und betrügerischer Teppichwäscher lässt sich an mehreren Merkmalen festmachen. Wenn diese Kriterien jeweils erfüllt sind, kann man sich darauf verlassen, auf der sicheren Seite zu sein bzw. von welchen Anbietern man die Finger lassen sollte.

  • Eine seriöse Teppichreinigungsfirma besitzt immer eine verbindliche Firmenadresse, die nicht nur aus einem angemieteten Ladenlokal besteht. Idealerweise kann die Wäscherei auch besichtigt werden und der Kunde kann sich mit eigenen Augen von der Qualität der Teppichwäsche überzeugen.
  • Unter den Firmendaten sollten auch Namen des/der Geschäftsführer zu finden sein sowie weitere Ansprechpartner, die telefonisch erreichbar sind.
  • Die Preisgestaltung einer Teppichreinigung orientiert sich immer an der firmeneigenen Preisliste. In ihr sind die gültigen Fixpreise pro m2 festgehalten, die je nach Teppichart leicht variieren können. Diese beginnen bei etwa 15 Euro für einfache Auslegeware, mehr als 20 Euro für Orientteppiche und betragen für wertvolle und empfindliche Seidenteppiche über 30 Euro. Mit diesen Preisen sind jedoch alle entstehenden Kosten abgedeckt und es gibt keine nachträglichen Aufschläge und Zusatzkosten. Ein schriftlicher Kostenvoranschlag oder eine Online-Preiskalkulation sollte selbstverständlich sein.
  • Wenn die Teppichreinigung eine Abholung der Teppiche anbietet, betritt der Fahrer des Abholservices nie das Haus bzw. die Wohnung des Kunden, es sei denn, er wird darum gebeten. Die Übergabe der Teppiche erfolgt immer vor dem Haus.
  • Der Abholer bietet keine neuen Teppiche zum Verkauf an und erkundigt sich nicht nach dem möglichen Ankauf von Gold oder Schmuck.
  • Ganz selbstverständlich ist für seriöse Teppichwäschereien die Erstellung und Aushändigung von Lieferschein und Rechnung an den Kunden.
  • Viele Teppichreinigungen sind Mitglied in einem Fachverband, z.B. dem DTV (Deutscher Textilreinigungsverband). Dort kann man sich über die Mitglieder informieren oder weitergehende Informationen zum Handwerk selbst erhalten.

Es ist also nicht sehr schwer, seriöse Teppichreinigungsfirmen zu erkennen. Denn sie locken nicht mit Niedrigpreisen oder vereinbaren Geschäfte an einer Haustür. Außerdem behandeln sie ihre Kunden respektvoll und kümmern sich mit Erfahrung um deren Teppiche, als wären es die eigenen.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie jetzt an. Wir beantworten Ihnen gerne jegliche Fragen!

ᐅ 0800 222 72 86
Kosten berechnen

Unsere Preise richten sich nach einem Festpreis pro m².

ᐅ Preisrechner

Schreibe einen Kommentar