Allergien – warum Teppichpflege wichtig ist

3. August 2020 16:25 Autor: Hinterlassen Sie einen Kommentar

Einführung

Teppiche gelten im Allgemeinen als Staubfänger. Darum wurde Allergikern gegen Hausstaub sehr oft empfohlen, bei der Wohnungseinrichtung auf Teppiche zu verzichten. In Studien wurde jedoch bewiesen, dass Teppiche im Gegensatz zu Dielen- oder Laminatboden sogar staubbindend wirken und damit die Staubkonzentration in einem Raum niedriger halten als gedacht.

Gründe für Hausstauballergie

Bei einer sogenannten Hausstauballergie leiden die Betroffenen an einer Überreaktion des Immunsystems gegenüber dem im Hausstaub befindlichen Milbenkot. Milben kommen in jedem Haushalt vor. Sie sind so klein, dass bis zu 4.000 dieser Spinnentiere in einem Gramm Staub enthalten sein können. Ihre Absonderungen jedoch sind es, die beim Einatmen die allergischen Reaktionen wie Niesen, Atemnot und Augenrötungen hervorrufen können.

Diese Symptome können nur verringert werden, wenn die Raumluft, die ein Allergiker einatmet, möglichst staubfrei ist. Und auch wenn man heute davon ausgeht, dass dies auch mit Teppichen als Einrichtungsgegenstand möglich ist, muss bei Auswahl und Pflege der Teppiche einiges beachtet werden.

Geeignete Teppiche für Allergiker

In erster Linie sollten Allergiker auf Teppiche mit langem Flor verzichten. In diesen langen Fasern kann sich nämlich besonders viel Staub sammeln. Darüber hinaus ist die Reinigung eines solchen Teppichs mit dem Staubsauger äußerst ineffektiv, d.h. es werden nach dem Saugen immer Staub und Milben im Teppich zurückbleiben.

Kein Teppich ist auch keine Lösung – denn wie bereits erwähnt, sammelt sich auf glatten Fußböden Staub sehr schnell und wird bei jedem Luftzug kräftig aufgewirbelt, um sich noch weiter im Raum zu verteilen. Hier würde nur tägliches feuchtes Wischen kurzfristig Erleichterung bringen.

Empfehlungen von Fachleuten zufolge ist ein Kurzflorteppich genau die richtige Wahl, um das Raumklima angenehm zu gestalten. Wenn diese Teppiche jeden Tag schnell und unkompliziert abgesaugt werden, werden die in den Fasern gebundenen Staub- und Milbenkotteilchen entfernt. Voraussetzung ist dafür ein moderner Staubsauger mit Allergikerfilter, mit dem verhindert wird, dass ein Teil der angesaugten Luft wieder an die Raumluft abgeben wird. Ein gut gepflegter Teppich ist darüber hinaus als Nistort für Milben ungeeignet und ihre Verbreitung wird auf einfache Weise eingedämmt.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie jetzt an. Wir beantworten Ihnen gerne jegliche Fragen!

ᐅ 0800 222 72 86
Kosten berechnen

Unsere Preise richten sich nach einem Festpreis pro m².

ᐅ Preisrechner

Umfassende Teppichpflege

Aber auch der leistungsstärkste Staubsauger stößt mit der Zeit an seine Grenzen. Denn auch wenn der oberflächlich sitzende Staub täglich aus dem Teppich entfernt wird, rutschen Staub- und Schmutzpartikel mit der Zeit tiefer in den Flor hinein. Dort sind sie bei allen Teppicharten irgendwann nicht zu entfernen und können besonders den Allergikern das freie Atmen erschweren.

Darum empfehlen Experten, einen Teppich regelmäßig in einer professionellen Teppichwäscherei reinigen zu lassen.  Dort werden die Teppiche in einem mehrstufigen Verfahren gewaschen und anschließend getrocknet. Dabei wird Staub und Schmutz gründlich aus den Tiefen der Teppichfasern entfernt. Jeder Teppich wird entsprechend seinem Material und Eigenschaften behandelt. Auch hartnäckige Flecken und Verschmutzungen sowie Gerüche werden sorgfältig beseitigt.

Auch in Bezug auf die Umwelt kümmern sich professionelle Teppichwäschereien um einen schonenden Umgang mit allen Ressourcen. Mit einem minimal notwendigen Einsatz von Reinigungsmitteln und Wasser wird die Umwelt geschont. In vielen Wäschereien werden zudem biologisch abbaubare Waschsubstanzen verwendet. Auch sie tragen zu einer guten Umweltbilanz bei.

Teppiche auch bei Hausstauballergie

Wenn also einige Regeln befolgt werden, kann auch jeder Hausstauballergiker seine Wohnung mit Teppichen gemütlich einrichten. Zu achten ist auf einen kurzen Flor, der es Staub und Milben schwer macht, sich festzusetzen. Eine möglichst tägliche Grundreinigung mit dem eigenen Staubsauber ist selbstverständlich. Unerlässlich ist darüber hinaus die regelmäßige Durchführung einer professionellen Reinigung in einer Teppichwäscherei. Dort wird jeder Teppich gründlich von allem Schmutz befreit und ist darum für Allergiker unverzichtbar.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie jetzt an. Wir beantworten Ihnen gerne jegliche Fragen!

ᐅ 0800 222 72 86
Kosten berechnen

Unsere Preise richten sich nach einem Festpreis pro m².

ᐅ Preisrechner

Schreibe einen Kommentar