Achtung! Mit diesen Hausmitteln schadet man seinem Teppich.

3. August 2020 16:16 Autor: Hinterlassen Sie einen Kommentar

Einführung

Das Internet ist eine Quelle für alle, die auf der Suche nach Reinigungstipps für Haus und Hof sind. Auch für die Reinigung von Teppichen mit Haushaltsmitteln gibt es zahlreiche Ratschläge. Bevor man sich allerdings auf die Anwendung dieser Hausmittel stürzt, ist es ratsam, sie erst einmal kritisch zu hinterfragen. Denn nicht jeder Tipp ist für alle Teppicharten geeignet und kann im Ernstfall großen Schaden anrichten.

Darum ist es hilfreich, genaue Kenntnisse über die Materialien der Teppiche im eigenen Zuhause zu haben und sich einen Überblick zu verschaffen, mit welchen Stoffen diese jeweils behandelt werden können und von welchen man besser die Finger lassen sollte.

Naturfaserteppiche mit Hausmitteln reinigen

Teppiche aus Naturfasern sind aus Wolle, Seide, Baumwolle oder Sisal und Jute gefertigt. Für diese wird sehr häufig die Anwendung eines Imprägniersprays als Schutz vor Nässe und Schmutz empfohlen. Diese sind jedoch in keinem Fall empfehlenswert, da das Material durch die Imprägnierung nicht mehr atmen und Feuchtigkeit nicht mehr aus dem Teppich transportiert werden kann.

Seidenteppiche sind sowieso sehr empfindlich und eignen sich darum in keiner Weise für die Anwendung von Hausmitteln. Um Schäden an ihnen zu vermeiden, sollten sie bei jeder Verschmutzung schnellstmöglich in die Hände erfahrener Teppichwäscher gegeben werden. Nur dort werden sie sachgemäß behandelt und die Flecken fachgerecht entfernt.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie jetzt an. Wir beantworten Ihnen gerne jegliche Fragen!

ᐅ 0800 222 72 86
Kosten berechnen

Unsere Preise richten sich nach einem Festpreis pro m².

ᐅ Preisrechner

Wollteppiche mögen keine Lauge

Damit Wollfasern nicht ihre Elastizität verlieren, sollten sie nicht mit einer Seifenlauge behandelt werden. Sie entziehen den tierischen Fasern das Fett und bleichen sie aus.

Optimal für Wollteppiche ist die Behandlung mit säurehaltigen Reinigern, um die angenehmen Wolleigenschaften zu erhalten. Da sie auch keine grobe mechanische Reinigung vertragen, sollte man falls nötig eine weiche Bürste zum Einarbeiten des Reinigungsmittels verwenden.

Teppiche aus pflanzlichen Fasern wie Baumwolle, Jute oder Sisal dagegen kann man mit einer Seifenlauge aus Schmier- oder Gallseife sowie Soda unter Umständen von Flecken und Schmutz befreien.

Prinzipiell ist immer darauf zu achten, dass die Teppiche nicht zu nass behandelt werden und immer für eine ausreichend lange Trocknungszeit sorgen. Teppiche aus Jute oder Sisal vertragen jedoch keine Feuchtigkeit.

Da die Fasern der Teppiche meist gefärbt sind, besteht immer die Gefahr, dass diese durch eine selbst durchgeführte Reinigung ausbleichen. Daher empfiehlt es sich immer, das vorbereitete Reinigungsmittel zuerst an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Kunstfaserteppiche reinigen

Trotz ihrer feuchtigkeitsabweisenden Struktur sollten Teppiche aus Polyester, Polyacryl oder Polypropylen nicht zu nass  gereinigt werden. Denn durch eine Anwendung mit zu viel Wasser können die Fasern der Teppiche verfilzen.

Außerdem dürfen Kunstfaserteppich nicht allzu großer Hitze ausgesetzt werden. Die chemischen Fasern könnten bei einer Behandlung mit einem Fön o.ä. schmelzen und ihre Form verlieren.

Sonnenbad mit Maß und Ziel

Tipps zur Trocknung und Auffrischen von Teppichen behandeln auch stets das Auslegen oder Aufhängen der Teppiche an der Sonne. Auch hier sollte mit Vorsicht agiert werden. Um ein Ausbleichen der Farben zu verhindern, darf ein solches Sonnenbad nie übertrieben und nicht allzu oft angewendet werden.

Hausmittel immer mit Vorsicht anwenden

Prinzipiell sollten Hausmittel zur Reinigung von Teppichen immer mit Vorsicht eingesetzt werden. Je wertvoller ein Teppich ist, desto größer kann der Schaden sein, den er durch eine solche Behandlung davonträgt. In jedem Fall sollte immer erst getestet werden, ob die Fasern des Teppichs die geplante Reinigungsmethode verkraften. Und im Zweifel ist man immer gut beraten, sich in einer seriösen Teppichwäscherei professionelle Hilfe zu suchen. Denn die Experten in Sachen Teppichpflege wissen auf jeden Fall, wie ein Teppich behandelt werden muss, um ihn gründlich und sorgfältig von Schmutz und Flecken zu befreien.

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie jetzt an. Wir beantworten Ihnen gerne jegliche Fragen!

ᐅ 0800 222 72 86
Kosten berechnen

Unsere Preise richten sich nach einem Festpreis pro m².

ᐅ Preisrechner

Schreibe einen Kommentar